Berichte / Aktuelles / 2014



2014-Adventsfeier-8237-n

Das Foto zeigt den Weihnachtsmann beim Tüten verteilen.

Adventsnachmittag-2014

.

Im adventlich geschmückten Saal des Hotel Meyn trafen sich rund 70 Mitglieder des Familienclubs Soltau mit Kindern, Enkeln und Urenkeln zu einem besinnlichen Adventsnachmittag. Nach der Begrüßung durch die 2. Vorsitzende Ursel Lindhorst fand das Torten- und Kuchenbüfett, das von den "Bäckerinnen" des Clubs in großer Vielfalt gestaltet wurde, viel Zuspruch und wurde dementsprechend geplündert. Danach stimmte der Singkreis mit einigen weihnachtlichen Liedern alle auf den Nachmittag ein. Die Kindertanzgruppe Rot-Weiß brachte eine große Schar kleiner Weihnachtsmänner in Bewegung, bevor sich ganz viele Schneeflocken auf der Tanzfläche tummelten. Es gab ordentlich Applaus für die kleinen Tänzer. Zum Nachdenken brachte die junge Theatergruppe um Frau Thiel die Zuschauer. Sie zeigte, wie es so in Familien zugeht, wenn sich zu Weihnachten ungeliebter Besuch ansagt. Aber Ehrlichkeit und ein offenes Wort auf beiden Seiten löst oft Mißverständnisse und hilft zueinander zu finden. Für die jugendlichen Akteure gab es verdienten Beifall für das gelungene Spiel.Nun kam endlich der von den Kleinen lang erwartete Weihnachtsmann. Mit seinem Engel und dem Helfer hatte er für jedes Kind eine bunte Tüte und freute sich über das eine oder andere Gedicht, das aufgeregt vorgetragen wurde. Auch die fleißigen Bäckerinnen wurde mit einer Tüte belohnt. So ging mit den besten Wünschen für eine frohe Advents- und Weihnachtszeit ein gelungener Nachmittag zu Ende. Das neue Vereinsjahr beginnt am 18. Januar 2015 mit der Jahreshauptversammlung

======================================Ende============================================

 

Bingo-2014-n


         
Das Foto zeigt die Gewinner des Nachmittags.          

Bingonachmittag 2014

Wie jedes Jahr im Herbst trafen sich auch diesmal die "Zocker" des Soltauer Familienclubs zum Bingonachmittag im Hotel Meyn. 53 Mitglieder und Gäste hatten sich eingefunden, um den spannenden Lauf der Kugeln zu verfolgen. Jeder hoffte, dass seine Zahlen zuerst gezogen würden, denn es lockten schöne Preise. Unter den bewährten Händen von Ewald Schröer, der diesmal von Horst Vajen unterstützt wurde, fanden in sechs Runden alle Preise einen Besitzer. Auch denjenigen, die leer ausgingen, hat der unterhaltsame Nachmittag viel Spaß gemacht, und sie hoffen auf mehr Glück beim nächsten Mal.

Als letzte Veranstaltung des Jahres findet am 7. Dezember der Adventsnachmittag des Clubs im Hotel Meyn statt.

======================================Ende===================================================================

 

8-Tage-Fahrt-2012-4108-N

Das Foto zeigt die neuen und alten Majestäten mit den Helfern, von links: Ursel Lindhorst, Margrit Hildebrandt, Günther Jurenz ( 2013 ), Helga Zilien,Gisela Hartmann, Inge Munk, Elena Schankat, Manfred Lau ( 2014 ).

 Weinfest - 2014 


Mit einem bunten Potpourri Schunkel- und Stimmungsliedern stimmte DJ Thomas Kötke die Mitglieder des Familienclubs Soltau nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Ewald Schröer und der Festausschussvorsitzenden Gisela Hartmann auf das diesjährige Weinfest im Hotel Meyn ein. Auch der Singkreis des Clubs zeigte sich trotz kleiner Besetzung hoch motiviert und lud mit Alfred Burmeisters  Akkordeonbegleitung zum Mitsingen und Schunkeln ein. So war man bestens eingestimmt als Weinkönigin und Bacchus 2013 ( Margrit Hildebrandt und Günther Jurenz ) mit der Festausschussvorsitzenden, den Winzern und Helfern in den Saal zogen. Mit Spannung wurde die Auslosung der neuen Majestäten erwartet. die neue Weinkönigin - Elena Schankat - wurde gleich gefunden, für den Bacchus brauchte es mehrere Anläufe, bis mit Manfred Lau auch dieser sein Amt antrat. Nach der Schärpenübergabe und einem Dankeschön für die scheidenden Präsentanten wurde erst einmal der Wein verkostet,  für gut befunden und alle dazu eingeladen. Danach lud der DJ zum Ehrentanz und gab dann das Parkett frei. Das wurde bis nach Mitternacht ausgiebig genutzt. Auch wenn die Beteiligung etwas zu wünschen übrig ließ, waren alle Teilnehmer in bester Feierlaune und freuten sich über das gelungene Fest.

======================================Ende============================================

 

                      Fahrt nach Nistertal im Westerwald

Kürzlich starteten 30 Mitglieder und Gäste des Familienclubs Soltau gut gelaunt zu einer 8tägigen Fahrt nach Nistertal im Westerwald. Am ersten Ausflugstag ging es nach Höhr-Grenzhausen ins 30 Jahre alte Keramikmuseum. Dort gab es bei einer Führung viel Wissenswertes zu sehen. Eine große Sammlung und Präsentation historischer und zeitgenössischer Keramik fand viel Anklang. Die nächste Station war das Deutsche Eck in Koblenz mit einer Seilbahnfahrt und tollen Ausblicken über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein, ehemals bronzezeitlicher Adelssitz, römische Wachstation und Schatzkammer des Kurfürstentums. Bei einem Besuch der Residenzstadt Hachenburg, die unter dem Zeichen des Löwen steht und auf 700 Jahre zurückblickt, ist das Zisterzienserkloster Marienstatt ein kulturelles Muss. Gute und ausgelassene Stimmung herschte nach der Verkostung und einem Imbiss in der Birkenhof-Brennerei in Nistertal. In Limburg an der Lahn sah man schon von weitem den Dom St. Georg mit seinen sieben Türmen. In dem mittelalterlichen Stadtkern gab es den Prunkbau des abgesetzten Bischofs zu bestaunen. Mit der Bahn oder zu Fuß ging es vorbei am Schloß Drachenburg zum Wahrzeichen von Königswinter, dem sagenumwobenen Drach2014_8-Tagefafart-Nistertal-Gruppenbild-nenfels. Einen weiteren Höhepunkt bot das Haus der Geschichte der Bundesrepublik mit 7000 Originalobjekten der deutschen Zeigeschichte vom Ende des 1. Weltkrieges bis in die Gegenwart. Ein stimmungsvoller Abschluss war die Fahrt mit dem Bus am Rhein entlang, vorbei an Burgen und Schlössern, auch das Herz der Rüdesheimer Altstadt, die Drosselgasse, wurde noch besucht. Eine Schifffahrt auf dem Rhein beendete den Tagesausflug, und mit vielen neuen Eindrücken, Spaß und Geselligkeit gingen die Tage viel zu schnell vorüber. Auf dem Heimweg gab es einen Abstecher auf die Kasseler Wilhelmshöhe, um im Schatten des Herkules eine Mittagspause einzulegen. Die nächste Veranstaltung des Clubs ist das Weinfest am 4. Oktober im Hotel Meyn.




Das Foto zeigt die Reisegruppe auf der Wilhelmshöhe, im Hintergrund das Herkulesdenkmal.

=============================================ENDE==================================

 

120 Jahre Familenclub Soltau

120-Jahre Familienclub_IMG_0179_Gr-n

Das Foto zeigt das Orchester, davor von links Ewald Schröer, Doris Mühlberger, Helmut Thalmayr und Bürgermeister Ruhkopf.

120-Jahre Familienclub_IMG_0193_Gr(1)-n

Das Foto zeigt Ewald Schröer u. Günter Viets


120 Jahre sind ein Grund für eine zünftige Feier, und deshalb lud der Familienclub Soltau von 1894 e. V. seine Mitglieder und die Soltauer Bürger zu einem Bayrischen Frühschoppen in die Alte Reithalle ein. Der 1. Vorsitzende Ewald Schröer konnte zu seiner großen Freude rund 360 Gäste begrüßen. Er erinnerte noch einmal an den März 1894, als 7 Soltauer Bürger den Familienclub " Zum Neuen Hause " gründeten, um die Geselligkeit der Familien zu pflegen. Das in Soltau gut bekannte Penzinger Blasorchester begeisterte alle mit seiner gekonnten Darbietung der verschiedensten Musikrichtungen - original bayrisch, aber auch Schlagermedleys und anderes bot beste Unterhaltung. In den Pausen sorgte die junge Soltauer Band " The Tools " dafür, dass keine Langeweile aufkam. Die Rock - und Poptitel bildeten einen interssanten Kontrast zur Blasmusik und kamen gut an, wenn es auch für den einen oder anderen der älteren Gäste ein wenig ungewohnt war.Bürgermeister Wilhelm Ruhkopf überbrachte die Grüße der Stadt und hob die schönen Feste des Clubs, bei denen er in den letzten Jahren meist zu Gast war, hervor. Auch sei der Familienclub immer bereit, bei den Veranstaltungen der Stadt, wie z.Bsp. beim Theaterstück " Ritter, Topf und Deckel " mitzuwirken. Der Ehrenvorsitzende des Muskvereins Penzing, Helmut Thalmayr, überreichte im Namen des Penzinger Bürgermeisters Johannes Erhard eine Urkunde und einen Zinnteller und erinnerte an die Anfänge der Freundschaft in den 1980er Jahren. Der ehemalige Leiter des Haus Zuflucht Günter Viets gratulierte auch im Namen des jetzigen Leiters, Michael Aufmkolk, und blickte auf die langjährige Verbindung mit dem Familienclub zurück, der viele Veranstaltungen durch die Teilnahme der Volkstanzgruppe und der Soltau-Spatzen mit gestaltet hat. Auch sei der Rosenmontag ohne die Akteure des Clubs nicht vorstellbar. Er hofft, dass diese Verbindung noch lange bestehen bleibt und überreichte Ewald Schröer Jahreskalender 2015 für jedes Clubmitglied. Zum Schluss meldete sich die derzeitige 1. Vorsitzende des Musikvereins Penzing Doris Mühlberger zu Wort. Seit fast 30 Jahern sind das Blasorchester und der Familienclub freundschaftlich verbunden. Sie betonte, dass die Penzinger immer gern nach Soltau kommen und sich hier sehr wohl fühlen, auch vor allem durch die herzliche Aufnahme bei den Gasteltern. Bis in den späten Nachmittag zeigten die Musiker weiter ihr Können und konnten erst nach einer ausgiebigen Zugabe die Bühne verlassen. Der Familienclub hofft, dass diese Verbindung noch lange bestehen bleibt und es viele weitere Begegnungen geben wird. Als nächste Veranstaltung steht am 4. Oktober das Weinfest auf dem Programm. Näheres unter www.familienclub-soltau.de

=============================================ENDE======================================================

 


Seite 1 von 2
© Familienclub Soltau
Powered by HaBo Webservice