Kaffeefahrt_2012-N
Das Foto zeigt von links: Ursel Schmidt, 1. Kassenwart Karl-Heinz Hinrichs, Günther Jurenz, Ursel Allermann,Reiseleiter Helmut Schankat, Günter Mehrkens.                                                           
 

 

Der erste Ausflug des Jahres 2012 führte 56 Mitglieder des Familienclubs Soltau gen Norden. In Neustadt an der Ostsee ging es nach einer kleinen Stadtrundfahrt in die Studios der Fernsehserie "Küstenwache". Bei der Führung konnte jeder hautnah erfahren, mit wieviel Tricks bei den Aufnahmen in den relativ kleinen Kulissen gearbeitet wird. Seit Einführung der neuen HD-Sendeform wird hauptsächlich im neuen Studio gefilmt, da eine anspruchsvollere Technik andere Anforderungen stellt. Nur selten kann dieses besichtigt werden, weil die vielen Besucher den Ablauf stören. Zur Entspannung konnte man danach das Mittagessen mit einem direkten Blick auf die Ostsee genießen. Anschließend fuhren die Heidjer weiter nach Grömitz, wo Gelegenheit zu einem Spaziergang auf der Promenade oder der Seebrücke mit der Tauchglocke war. Gut durchgepustet vom Seewind ging es danach auf den "Marienhof" zum Kaffeetrinken, an das sich eine kleine Knobelrunde anschloß. Während die meisten die Gelegenheit zum Besuch der Verkaufs- und Ausstellungsräume des Hofes nutzten, wurden eifrig Punkte gezählt und die Gewinner ermittelt. Am besten knobelte Günther Mehrkens und erhielt somit den Knobelpokal. Ihm fogten auf den Plätzen 2 und 3 Günter Jurenz und Ursel Allermann. Für Ursel Schmidt blieb nach ihren zwei "Glückswürfen" von je 13 Punkten nur der letzte Platz und ein Trostpreis. Nach einem gelungenen Tag, den auch einige Regenschauer nicht trüben konnten, ging es gut gelaunt zurück nach Soltau. Reiseleiter Helmut Schankat hatte einmal mehr ein gutes Händchen bei der Gestaltung bewiesen und lud auch zu den nächsten Fahrten ein.



 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.